Sara Siebert

Studium im Fach Multimedia Production an der Fachhochschule Kiel
seit 10/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Kiel Science Outreach Campus

Wirkung immersiver Medien am Beispiel Nanotechnologie

Medien spielen in der Wissenschaftskommunikation eine herausragende Rolle. Wichtige Faktoren sind dabei die Aufbereitung von Inhalten sowie die Konzeption entsprechender Kommunikationsumgebungen. Darüber hinaus sind aber auch Fragen nach den kognitiven, affektiven und emotionalen Wirkungen verschiedener Medien von Bedeutung. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der Kombination von virtuellen und realen Umgebungen (augmented realities) sowie von immersiven Medien.

In ihrem Promotionsprojekt untersucht Sara Siebert die Wirkung immersiver Medien im Vergleich zu klassischen Videoformaten. Der Fokus liegt hier auf der Wissensvermittlung für abstrakte Strukturen. Ziel der Untersuchung ist es, Potenziale immersiver Formate für eine Verständnisentwicklung grundlegender Konzepte zur Phänomenerklärung sowie zu den damit verbundenen Prozessen der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung herauszuarbeiten.